Häufig gestellte Fragen

Du bist ein Restaurant und willst mitmachen? Sehr gerne Hier beantworten wir Euch die wichtigsten Fragen. Falls euer Anliegen hier nicht beantwortet wird, schreibt uns eine E-Mail an partner@paynoweatlater.de.

Wie werde ich bei PayNowEatLater gelistet?
Wir erstellen ohne Kosten und ohne bürokratischen Aufwand o.Ä. deine individuelle Gutscheinseite, die du dann über deine Kanäle bewerben kannst. Einfach das Formular auf https://www.paynoweatlater.de/mitmachen/ ausfüllen und abschicken. Sobald deine individuelle Gutscheinseite online ist, informieren wir dich.
Ab wann können meine Kunden Gutscheine kaufen?
Deine Kunden können sofort einen Gutschein für deinen Laden kaufen. Du bekommst bei jedem Gutscheinverkauf sofort eine E-Mail mit dem verkauften Betrag. So siehst du immer, wie viel du schon eingenommen hast.
Verpflichte ich mich vertraglich und wann kommt der Vertrag?
Damit wir dir das Geld auszahlen können, müssen wir mit dir einen kurzen Vertrag schließen. Sobald du angemeldet bist, erhältst du von uns zeitnah einen Link, über den du den Vertrag elektronisch unterschreiben kannst und einmal nachweist, dass du der rechtmäßige Eigner des Restaurants bist. Der Vertrag kann jederzeit mit einer Frist von 14 Tagen gekündigt werden. Es entstehen also keine langfristigen Verpflichtungen.
Wie bekomme ich die Gutscheinecodes?
Wir haben einen individuellen Zugang zur euren Gutscheincodes eingerichtet (https://partner.paynoweatlater.de/user/sign-in/login). Den Zugang bekommt ihr nach der Anmeldung zeitnah per Mail. So seht ihr immer, welche Gutscheine ihr bereits verkauft habt. Und ihr habt verschiedene Statistiken.
Arbeitet ihr wirklich ehrenamtlich?
Unser kleines Team arbeitet rund um die Uhr, um euch und den Kunden gerecht zu werden. Da es bei unseren eigenen Unternehmen (Taste Tours und urbanguru) zum kompletten Stillstand gekommen ist, arbeiten wir ehrenamtlich an #paynoweatlater. Die 3,5% sind die payment-Gebühren, die komplett für den payment-Prozess draufgehen. Also hier verdienen wir auch nichts dran.
Okay, und wie können wir euch bzw. die Plattform unterstützen?
Das könnt ihr, denn wir haben natürlich auch Kosten, die entstehen (Serverkosten, etc.). Im Vertrag ist ein passus, bei dem ihr uns mit einem Trinkgeld unterstützen könnt.
Wie funktioniert die Auszahlung und wann kommt das Geld?
Wir zahlen die Beträge der verkauften Gutscheine aus, sobald du 300€ an Gutschein Verkäufen erreicht hast (abzgl. der anfallenden Payment-Gebühr, siehe nächster Punkt). Wenn die Verkäufe unter 300€ liegen zahlen wir spätestens am Folgemonat aus. Solltest du das Geld schneller benötigen, so melde dich bei uns. Wir ziehen dich dann vor. Wir erhalten z.B. das Geld von Kreditkartenfirmen aber auch erst mit einer gewissen Verzögerung.
Wie hoch ist die Paymentgebühr?
Leider arbeiten die Kreditkartenunternehmen und Paypal nicht pro Bono. Das heißt für jede Gutscheinkauf fallen Kosten für uns an. Die genaue Höhe hängt von der gewählten Zahlart und der Gutscheinhöhe ab. Bei einem 10 € Gutschein, der mit Paypal bezahlt wird, beträgt die Gebühr 6%, bei einem 50 € Gutschein noch 3,2%. Bei Kreditkarten verhält es sich ähnlich. Außerdem zahlen wir noch für jede Banküberweisung an euch. Da wir nicht wissen, wie hoch die Paymentkosten am Ende sind, kalkulieren wir erst einmal mit 3,5%. Du zahlst aber auf keinen Fall mehr als die tatsächlichen Kosten.
Wie funktioniert das mit den Steuern?
Bei den verkauften Gutscheinen handelt es sich um Wertgutscheine, für die zunächst keine Mehrwertsteuer anfällt. Diese fällt erst bei der Einlösung an. Sprich dazu bei Rückfragen am besten direkt mit deinem Steuerberater. Der Gutschein wird in deinem Namen und auf deine Rechnung an den Endkunden verkauft. Wir treten nur als Vermittler auf.

 

page.php